additiv, ein führender SaaS-Anbieter der Vermögensverwaltungsbranche, gab heute mit der Eröffnung eines neuen Europa-Hauptsitzes in Frankfurt die Erweiterung seiner operativen Geschäftssitze bekannt.

additiv ist mit der Unternehmenszentrale in Zürich und mit Niederlassungen bereits in Frankfurt, Singapur, Dubai, Nairobi und in Bukarest tätig. Das Team am erweiterten Sitz in Frankfurt konzentriert sich in erster Linie auf europäische Kunden, um den stark wachsenden Kundenstamm zu unterstützen. Hierzu baut additiv vor Ort ein neues Kundenteam mit mehr als 10 Experten auf, das sich auf Geschäftsentwicklung und Umsetzungsprojekte fokussiert.

Frankfurt entwickelt sich voraussichtlich zur neuen ‚Finanzhauptstadt Europas’ und ist daher für additiv ideal gelegen, um Kundenaktivitäten und Geschäftsprojekte in Europa unterstützen zu können. Gleichzeitig werden sämtliche Dienstleistungen in den entsprechenden Landessprachen angeboten. Das Team in Frankfurt wird das strategische Wachstum unterstützen, zunächst mit verstärktem Fokus auf Deutschland, Österreich, Benelux und die nordischen Länder. Weitere Niederlassungen sind geplant, um die Kunden in diesen Märkten und im weiteren Umkreis zu betreuen.

Die Expansion der Firma erfolgt zu einem Zeitpunkt starken Wachstums mit neuen Produkten für digitale Lösungen zur Vermögensverwaltung und -beratung, für Kredite sowie für Vorsorgelösungen zugunsten einer immer breiteren Kundenbasis. Die additiv-Produktreihe ermöglicht es Banken, neue Regionen und Segmente zu erschließen. Hierzu gehören noch nicht betreute oder bisher unterbetreute Märkte, sowohl als Angebote zum Aufbau von Kundenvermögen, als auch Angebote, welche angesparte Vermögen in nachhaltige Renteneinkommen umwandeln. Die Kundeninteraktion werden mit verschiedenen Distributionskanälen orchestriert: Personalisierte Robo-Berater, klassische KundenberaterInteraktion oder eine Kombination von digitalen und traditionellen Kanälen (Kundenberater).

Die additiv-Lösungen können schnell und problemlos im Rahmen eines KickStarter™-Ansatzes bei Kunden implementiert werden. Dies erlaubt eine Realisierung mit ersten Resultaten innert 3 Monaten, ohne dass Kapitalinvestitionen erforderlich sind oder größere Implementierungskosten anfallen.

Eric Andersson, Generaldirektor für additiv Europa, sagte:

«Wir freuen uns, die Präsenz von additiv mit der Erweiterung unseres neuen europäischen Sitzes in einem führenden Finanzzentrum der Europäischen Union zu stärken. Trotz der aktuellen Herausforderungen aufgrund der Pandemie, hätte unsere Expansion nicht zu einem günstigeren Zeitpunkt kommen können. Zum einen, um unser breites Spektrum lokaler Kunden zu unterstützen und zum anderen, um dem schnellen Wachstumstrend innerhalb Deutschlands sowie in Österreich, Benelux und den nordischen
Ländern gerecht zu werden.»

Andersson fügte hinzu:

«Die Erfolgsfortschritte, die wir in letzter Zeit auf dem europäischen Festland erzielt haben, einschließlich unseres umfassenden Angebotes mit PostFinance in der Schweiz, haben großes Interesse geweckt. Mit unserem neuen Firmensitz können wir sicherstellen, dass diese Dienstleistungen für eine wachsende Kundenbasis vor Ort erbracht werden können – dies in Zusammenarbeit mit unseren strategischen Implementierungs-Partnern, um unseren Kunden erstklassige Dienstleistungen zu bieten, wofür offensichtlich in der Region ein großer Bedarf besteht.»

END

Herunterladen [DE]